Top Menü

Drehmomentschlüssel

Der Drehmomentschlüssel ist beim Reifenwechsel ein sehr nützliches Werkzeug und sollte auf keinen Fall fehlen wenn man dauerhaft plant seinen Reifenwechsel selber durchzuführen.

Drehmomentschlüssel

Zwei Drehmomentschlüssel. Üblich ist heute der Obere.

Die Radbolzen beziehungsweise Radmuttern sollten immer mit einem fest definiertem Anzugsmoment festgezogen werden. Als Beispiel sind dies bei einigen VW-Modellen 120Nm.
Dieses Anzugsmoment bekommt man mit einem einfachen Radmutternschlüssel natürlich nicht definiert. Die Gefahr besteht, das man zu wenig Kraft auf wendet, oder zu viel. Bei beiden droht die Gefahr das sich die Mutter bzw. der Bolzen wieder löst. Bei zu viel Kraft kann dieser nämlich überlastet werden und brechen.

Damit man aber die Radbolzen mit einem fest definiertem Anzugmoment befestigen kann gibt es die Drehmomentschlüssel. Diese werden anfangs auf den gewünschten Wert eingestellt.
Die meisten Drehmomentschlüssel knacken dann einmal kurz bei Erreichen des Anzugmoments und  ziehen danach den Bolzen nicht weiter an.
So ist es eben möglich die Radbolzen beziehungsweise Radmuttern bestmöglich zu befestigen.

Die Anschaffung eines solchen Drehmomentschlüssels ist also sehr sinnvoll, und zum Glück auch nicht teuer. Ein günstiges Angebot gibt es hier.